Startseite

Inhalt:

KORA – Kreativität ● Orientierung ● Aktivität

Beendet zum 31.12.2014!

Ein ausführlicher Erfahrungsbericht zur Arbeit mit (Wieder)Einsteigerinnen befindet sich auf der Projekthomepage www.kora-hwk.de

KORA - ein Projekt zur Integration langzeitarbeitsloser Frauen, auch solcher aus dem Rechtskreis SGB III ohne Leistungsansprüche, in den ersten Arbeitsmarkt.

Frauen haben mit besonderen strukturellen Hemmnissen auf dem Arbeitsmarkt zu kämpfen. Die Erwerbstätigenquote ist zehn Prozent niedriger als die der Männer. Frauen partizipieren im Vergleich zu Männern weniger am wirtschaftlichen Aufschwung. Sie unterbrechen häufiger wegen familiärer Verpflichtungen ihre Berufstätigkeit, und es gibt mehr langzeitarbeitslose Frauen als Männer. Im Rahmen des operationellen Programms Baden-Württemberg sollen Frauen für den ersten Arbeitsmarkt mobilisiert, aktiviert und qualifiziert werden. Ziel ist es, die Chancengleichheit von Frauen bei der Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen.

KORA ist ein Projekt der Handwerkskammer Freiburg, durchgeführt durch die Fördergesellschaft der Handwerkskammer Freiburg mbH, das langzeitarbeitslose Frauen individuell und betriebsnah in den ersten Arbeitsmarkt integriert.

Projekt und Angebot richten sich nach den Bedürfnisse der Frauen und den betrieblichen Bedarfen. In enger Zusammenarbeit mit Betrieben und durch intensive Planung, passgenaue Vermittlung der Frauen und Begleitung des Integrationsprozesses sollen eine stabile Beschäftigung und Fachkräftesicherung erreicht werden.

Wer ist die Zielgruppe von KORA?

■Langzeitarbeitslose Frauen, auch solche aus dem Rechtskreis SGB III ohne Leistungsansprüche und Frauen aus der „stillen Reserve“
■Betriebe, die Frauen als Fachkräfte gewinnen möchten

Was bietet KORA?

Die Frauen erhalten kostenfrei in Offenburg, Freiburg und Lörrach:
■Informationen über Möglichkeiten des Einstiegs in den ersten Arbeitsmarkt
■Einzelcoaching zur individuellen Zielentwicklung und Unterstützung bei der Integration in den ersten Arbeitsmarkt
■Gruppenangebote zur Vorbereitung auf die Integration in Arbeit und als Austauschplattform
■Bildungs- und Integrationsplanung zur Qualifizierung für den Arbeitsalltag
■Vermittlung in Betriebe über Praktikum und Anstellung
■Begleitung des Integrationsprozesses im Betrieb bis Beendigung der Probezeit

Die Betriebe erhalten kostenfrei vor Ort:
■Beratung zur Beschäftigung der Zielgruppe
■Erhebung der betrieblichen Bedarfe
■Passgenaue Vermittlung der Frau in den Betrieb (Praktikum und/oder Anstellung)
■Ggf. Organisation von berufsbegleitenden Qualifizierungen
■Begleitung im Integrationsprozess während der Probezeit


Ihre Ansprechpartner/innen:

Christine Kulisch (Bildungscoach)
Tel.: 0761 660 22-52

Dieter Westendorff (Projektmanager)
Tel.: 0761 660 922 50

Das Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren des Landes Baden-Württemberg und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Unsere Angebote sind kostenfrei. Nehmen Sie mit unseren Bildungscoaches Kontakt auf und lassen Sie sich beraten

Weitere Informationen unter der Website: www.kora-hwk.de

Logo Foege

Weitere Informationen:

Website KORA

Projektflyer KORA

Flyer KORA
Soz Mi Ba Wü
EU-Flagge_farbig_mit_Verweis_auf_EU.bmp